Über mich

(c) Marta Matuszewski 

kurz

Dr. Bettina Munimus (Jahrgang 1980) ist promovierte Politikwissenschaftlerin. Sie beschäftigt sich mit den Themen Sozialpolitik, Generationengerechtigkeit und New Work. Hauptberuflich arbeitet sie für Deutschlands größtes und klimafreundlichstes Mobilitätsunternehmen.

lang (sehr lang und persönlich)

Schreiben ist wie komponieren: Ich erfinde die Melodie, das Leben liefert die Geschichte. Als Politikwissenschaftlerin weiß ich wie man Fakten zusammen trägt. Dabei ist die Reduktion der sozialen Komplexität wesentlich, um Strukturen und Systeme zu begreifen und Konsequenzen und Lösungen daraus zu ziehen. Erkenntnisgewinn soll für mich und den Leser*in aber auch immer Vergnügen im besten Fall Poesie sein. 

Ich verstehe mich als Generationenversteherin. Ich war Vorstandsmitglied und Botschafterin der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG). Auch wenn ich jetzt qua Alter zur mittleren Generationen zähle, ist mir die Zukunft der jungen Generation wichtig. Dafür setze ich mich politisch ein.

Studiert habe ich Politikwissenschaft, Publizistik und BWL in Göttingen, Würzburg und St. Petersburg/Russland. In meiner Promotion habe ich mich mit der Frage „Was passiert, wenn politische Organisationen altern?“ auseinander gesetzt und habe dafür die alternden Volksparteien CDU und SPD untersucht. 

Hauptberuflich arbeite ich für Deutschlands größtes und klimafreundlichstes Mobilitätsunternehmen.

Gebürtig komme ich aus Schwaben, meine Seele ist slawisch, mit meinem Mann und meinen zwei Töchtern lebe ich in Berlin-Schöneberg.